Labskaus

Eine mittlerweile lieb gewordene Tradition unseres Vereins ist das jährliche Labskausessen, zu dem viele Freunde, Förderer und Mitglieder der MK Mannheim auch schon mal “weitere Wege” in Kauf nehmen.

Sonstiges_Labskaus

Schaut man in Kochbücher oder ins Internet, so gibt es viele verschiedene Arten, dieses bekannte “Seemannsgericht” zuzubereiten. Daher möchten wir nicht behaupten, dass unsere Zubereitung die “einzig wahre und echte” ist. Aber sie enthält selbstverständlich Kartoffeln, Rote Beete, Gewürzgurke und Pökelfleisch und wird mit Rollmops und einem Spiegelei serviert.

Wir möchten uns an dieser Stelle beim Großkraftwerk Mannheim bedanken, die uns freundlicherweise Küche und Räumlichkeiten für unsere Labskausessen zur Verfügung stellen!

Ferner danken wir den Mitgliedern des Deutschen Roten Kreuzes, die in jedem Jahr aus Sicherheitsgründen mit vor Ort sind. Freunde, wir sind froh, dass wir Euch bisher noch nie in Anspruch nehmen mussten!

Hier das Labskausrezept für 1 Person :

  • 250 gr. Rinderpökelfleisch
  • 90 gr. Cornedbeef
  • 250 gr. pürierte Kartoffeln
  • 60 gr. geröstete Zwiebeln
  • 30 gr. Gewürzgurke
  • 10 gr. Senf
  • 10 gr. Rote Beete
  • 1/30tel Salzhering
  • Gewürze : gemahlene Nelken, Kardamon, Pfeffer, Koriander, etwas gekörnte Brühe

Zubereitung :

Rindfleisch mit einer Spickzwiebel (Zwiebel, Lorbeerblatt, Nelken) weichkochen. Durch die grobe Scheibe vom Fleischwolf drehen sowie auch die oben genannten Zutaten. Alles zu einer homogenen Masse vermengen und mit den genannten Gewürzen abschmecken.

Dazu reicht man ein Spiegelei, einen Rollmops und eine Gewürzgurke.

Allen Hobbyköchen ein gutes Gelingen!
Peter Schöntag – Smutje der MK-Mannheim